JAZZ IM FRONHOF
SONNTAG, 25. JULI 2021 – 11 UHR

Hier gibt’s die Tickets!

Wolfgang Lackerschmid Trio 77

1977 formierten der Vibrafonist Wolfgang Lackerschmid, der Bassist Thomas Stabenow (zwischen 1986 und 1998 Mitglied der Peter Herbolzheimer Rhythm Combination & Brass, beteiligt an Produktionen und Konzerten mit Stan Getz, Eartha Kitt, Chaka Khan, Al Jarreau oder Dianne Reeves) und der Schlagzeuger Michael Kersting (unter vielem anderen Konzerte mit Benny Golson, Chet Baker, Randy Brecker, Jaco Pastorius) ein Trio, das für jeden der drei Ausnahmemusiker eine prägende Rolle in ihrer Karriere einnahm.

Für Lackerschmid, der bereits als Teenager in den Bands von namhaften älteren Kollegen spielte, sollte es die erste eigene Formation mit Musikern seiner Generation sein. In der musikalischen Aufbruchstimmung des Jazz der 1970er Jahre begeisterte die Formation mit raffinierten melodischen Eigenkompositionen und spannend groovenden Rhythmen.

Das Trio 77 mit Lackerschmid, Stabenow und Kersting ist nicht nur eine historische Reminiszenz, sondern lädt das Publikum im „Birdland“ auf eine faszinierende Reise durch den gelebten, zeitlosen Jazz im zurückliegenden halben Jahrhundert ein.

Mitwirkende
Wolfgang Lackerschmid (Vibrafon)
Thomas Stabenow (Kontrabass)
Michael Kersting (Schlagzeug)

Gastsolisten
Martin Auer (Trompete), spielte u.a. mit Wolfgang Dauner, Al Porcino, Max Greger, David Garrett, Udo Jürgens und Nina Hagen
Lukas Langguth (Klavier), u.a. Augsburger Kunstförderpreisträger 2020

Hier gibt’s die Tickets!

WOLFGANG LACKERSCHMID – Vibraphon

ist gleichermassen als Vibraphonist, Bandleader und Komponist erfolgreich. Auf über 200 Tonträgern und unzähligen Live-Konzerten spielte er mit Chet Baker, Attila Zoller, Larry Coryell, Buster Williams,
Paquito D’Rivera, Tony Scott, Jacques Loussier, Eberhard Weber, Albert Mangelsdorff, Wolfgang Dauner, Stefanie Schlesinger, Andy Bey, Lynne Arriale, Mark Soskin, Duduka da Fonseca sowie bei diversen internationalen Vibraphone Summits. Von ihm stammen zahlreiche Songs und Jazztitel, konzertante Werke für Orchester, Chor und Ensembles, sowie Musik für Theater, Ballett, Filme und Hörspiele

 

THOMAS STABENOW – Kontrabass

spielte Konzerte und Aufnahmen mit Johnny Griffin, Charlie Rouse, Clifford Jordan, Joe Pass, Sal Nistico, Lee Konitz, Mark Murphy, Toots Thielemans, Ack van Rooyen, Joe Lovano, Tom Harrell, Grady Tate, Billy Cobham, Bobby Shew, Albert Mangelsdorff, Buddy deFranco, Mose Allison, Don Friedman, Peter Bernstein, Wolfgang Dauner, Bud Shank, Cedar Walton, Lewis Nash, Paul Kuhn. 1986-98 war er Mitglied der Peter Herbolzheimer Rhythm Combination & Brass und beteiligt an Produktionen und Konzerten mit Stan Getz, Eartha Kitt, Chaka Khan, Al Jarreau, Charlie Mariano, David Friedman, Dianne Reeves

 

MICHAEL KERSTING – Schlagzeug

spielte unter anderem mit Benny Golson, Chet Baker, Randy Brecker, Jaco Pastorius, Kirk Lightsey, Jasper van’t Hof, Ernie Watts, Vanessa Rubin, Carla Cook, Arthur Blythe, Buster Williams, Ack van Rooyen, Wolfgang Engstfeld, Gonzalo Rubalcaba, Wolfgang Dauner, Richie Beirach, Mal Waldron, Jimmy Woody, Carrie Smith, Pat Appleton, Ursula Dudziak, Joe Gallardo und auf grossen Festivals und Funk & Fernseh-Shows u.a. mit Mario Adorf, Ute Lemper, Gitte Haenning