Dauner, Wolfgang

geboren 1935 in Stuttgart, gründete 1963 das Wolfgang Dauner Trio mit Eberhard Weber und Fred Braceful. Er leitete und produzierte am SDR von 1969 bis 1982 die Radio Jazz Group Stuttgart bei der im Laufe der Zeit über 200 nationale und internationale Jazzmusiker mitgewirkt haben.
Mit seiner Gruppe „Et Cetera” war Dauner ein Pionier des elektronischen Avantgarde – Jazz. 1974 gründete er das „United Jazz & Rock Ensemble” und errang Preise für seine Alben, u.a. „The Break Eaven Point”. Er schrieb die Jazz-Oper „Der Urschrei” und gestaltete eine eigene Fernsehserie mit dem Titel „Glotzmusik” zur Vorschulerziehung.
Wolfgang Dauner war langjähriger Partner von Albert Mangelsdorff. Er wirkte als Filmkomponist und ging aus europäischen Umfragen als Dauersieger hervor. Als Musiker war er bei nahezu allen wichtigen Jazz-Festivals zu Gast und spielte u.a. mit Chet Baker, Elvin Jones, Eddie Gomez und Stan Getz. 2005 wurde er für seine herausragenden Verdienste mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet.