David Fischer wird ab der Spielzeit 2019/20 festes Mitglied im Soloensemble der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf.

Seit der Spielzeit 2017/18 singt er im Soloensemble der Bonner Oper und gastiert zudem regelmäßig an der Oper Leipzig.

Gleich in seiner ersten Spielzeit am Bonner Haus verkörperte David Fischer die Hauptrolle des John Whitcroft in der Uraufführung der Oper “Geisterritter“ von James Reynolds, die ihn im Sommer 2019 auch an die Deutsche Oper am Rhein führen wird. Weitere Rollen in Bonn waren Rev. Horace Adams (Britten, “Peter Grimes“), Remendado (Bizet, “Carmen“), Pang (Puccini, “Turandot“), Gherardo (Puccini, “Gianni Schicchi“), Don Basilio und Don Curzio (Mozart, “Le Nozze di Figaro“), Monostatos (Mozart, “Die Zauberflöte“) und einige mehr.

Als Konzertsänger trat David Fischer letztes Jahr in Strawinskys “Pulcinella“ Ballett mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter Leitung von Sylvain Cambreling in der Berliner Philharmonie auf und sang Bachs “Johannes-Passion“ mit dem NDR-Chor und der NDR-Radiophilharmonie in Hannover unter Andrew Manze.

Im Frühjahr geht er mit René Jacobs und dem Freiburger Barockorchester als Don Ottavio (Mozart, “Don Giovanni“) auf Asien-Tournée um im April mit Frieder Bernius, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und dem Stuttgarter Kammerchor Mendelssohns “Walpurgisnacht“, u.a. in der Stuttgarter Liederhalle und der Laeiszhalle Hamburg aufzuführen. Im Dezember folgt Händels “Messiah“ in der Kölner Philharmonie.

​Mit seiner Lied-Partnerin Pauliina Tukiainen gab David Fischer Liederabende beim Schweizer “Festival classique des Haudères“, in Genf und beim “Bonner Schumannfest“.

Das Jahr 2016 konnte er mit dem Sieg des großen internationalen Musikwettbewerbs “Concours de Genève“ abschließen.

Im Rahmen der 48. “Osterfestspiele“ der Berliner Philharmoniker gab David Fischer 2015 am Theater Baden-Baden sein Operndébut als Trémoloni (Offenbach, “La Princesse de Trébizonde“). Das Jahr darauf reiste er mit dem Ensemble der Oper Bonn als Jaquino (Beethoven, “Fidelio“) nach Daegu (Korea).

Sein Gesangsstudium absolvierte David Fischer in Freiburg bei Reginaldo Pinheiro und besuchte zusätzlich Meisterkurse bei Brigitte Fassbaender. Die musikalische Früherziehung begann im Alter von drei Jahren mit dem ersten Violinunterricht – mit 12 Jahren gewann er den Bundeswettbewerb “Jugend musiziert“ im Fach Violine Solo.