Halírová Bechyñová, Markéta

Geboren 1977 in Prag (Tschechische Republik). Zuerst absolvierte sie das Prager Konservatorium und setzte danach ihre Ausbildung an der Akademie für darstellende Künste in Prag fort. 1999 legte sie die Aufnahmeprüfung für das Salzburger Mozarten ab. Die Sängerin absolvierte zahlreiche Meisterkurse z. B. bei Prof. Patricie Wise  (USA), Prof. Margreet Hönig (Niederlande), bei Prof. Eiddwen Harrhy (London) und bei Irena Troup-Wilke (Deutschland, Schwerpunkt Barockmusik). Marketa Halirova-Bechynova war bereits in den Opern von G. Puccini („Gianni Schicchi“), W. A. Mozart („Die Zauberflöte“, „Die Hochzeit des Figaro“ und „Don Giovanni“), B. Martinu („Die Wunder unserer lieben Frauen“) oder „Das schlaue Füchslein“ zu erleben. Sie gastierte an der Prager Kammeroper, an der Staatsoper Prag sowie am Stadttheater Usti nad Labem oder mit der Oper des Nationaltheaters Brünn nicht nur in der Tschechischen Republik, sondern auch in Deutschland, Portugal oder Japan. Rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland. Als Solistin arbeitet sie regelmäßig mit bedeutenden tschechischen Orchestern zusammen wie z. B. Prager Rundfunk-Sinfonieorchester, Mährische  Philharmonie, Südböhmische Kammerphilharmonie, SUK-Kammerorchester, Prager Kammersolisten, Prague Collegium Orchestra, Vivaldi Orchestra Praga, Kammerorchester des Prager Konservatoriums. Seit 2002 ist sie Solistin des Kammerensembles Mozartissimo.