Speer, Yorck Felix

Der Bassist Yorck Felix Speer erhielt seine Gesangsausbildung bei Theodor Greß, Alan Speer und Hanna Schwarz. Er war Meisterkursschüler von Brigitte Fassbaender und Andreas Schmidt. Speer konzertierte unter anderem mit den DSO Berlin, den Bamberger Symphonikern, dem Gewandhausorchester Leipzig, dem Schwedischen  Radiosinfonieorchester Stockholm, dem Württembergischen Staatsorchester Stuttgart, dem Orchestre de Champs-Élyssée Paris, der Capella Istropolitana, dem Odense Sinfoniorkester, dem Orquestra Sinfonica de Galicia, dem Orquestra Sinfonica de Sao Paulo, dem Kammerorchester Basel sowie der Akademie für Alte Musik Berlin. Er sang mit dem Eric Ericsson Kammerchor, dem Chor des Dänischen Rundfunks, dem RIAS-Kammerchor, dem MDR-Chor, dem Chor und Orchester des BR, des SWR Stuttgart, des WDR und des NDR Hamburg. Speer gastierte an der Alten Oper Frankfurt, dem Konzerthaus und der Philharmonie in Berlin, St. Michaelis und der Musikhalle in Hamburg, dem Musikverein Wien, dem Festspielhaus Baden-Baden, der Thomas-Kirche Leipzig, dem Mariinskji-Theater St. Petersburg, dem Herkules-Saal, dem Prinzregenten-Theater und der Philharmonie am Gasteig in München, der Dresdener Frauenkirche, sowie beim Schleswig-Holstein Musikfestival, den Weilburger Schlosskonzerten, den Ansbacher Bachtagen, den Festspielen Herrenchiemsee, den Ludwigsburger Schlossfestspielen, dem Oregon-Bachfestival und dem Leipziger Bachfest.